Neue Vorabmeldepflicht für Eiswein ab Ernte 2013

Entgegen den Wünschen der Branchenverbände hat das Weinbauministerium Rheinland-Pfalz eine neue Vorabmeldepflicht für Eiswein eingeführt. Eine entsprechende Verordnung ist am 05. September in Kraft getreten und soll laut Aussage des Ministeriums die Eisweinqualität im Land sicherstellen. Die neue Meldung ermögliche, dass die LUA-Kontrolleure bereits vor der Eisweinlese gezielt die Eignung und voraussichtliche Menge des Lesegutes prüfen können. Meldepflichtig sind Weinbaubetriebe, die die Absicht haben, Weintrauben zur Herstellung von Eiswein zu ernten. Werden Trauben vor dem 15. November geerntet, ist die Meldung spätestens am ersten Werktag nach der Lese bei der Landwirtschaftskammer abzugeben. Ordnungswidrig handelt, wer die Meldung nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig abgibt. Die Landwirtschaftskammer ist verpflichtet, das Landesuntersuchungsamt zeitnah über den Inhalt dieser Meldung zu unterrichten. Rechtsgrundlage: §§ 8c und 18 Nr. 2 der Landesverordnung Rheinland-Pfalz zur Durchführung des Weinrechts.

<< Zur vorigen Seite